Aktuelles

News Übersicht

Aktuelles

News Übersicht
09.10.2017 | Handy & Computer

Netzbürgerrechtsorganisation kritisiert Apple

Schon wieder sieht sich Apple mit massiver Kritik hinsichtlich der Informationssicherheit seiner Produkte konfrontiert. Diesmal im Visier: iOS 11.

Bereits vergangenen Monat wurde bekannt, dass Nutzer in der neuesten Version des Betriebssystems WLAN und Bluetooth nicht einfach über das Kontrollzentrum ausschalten können. Zwar wird suggeriert, dass beide Dienste deaktiviert seien. In Wahrheit sind allerdings verbundene Apple-Geräte davon ausgenommen und es erfolgt eine automatische Reaktivierung am nächsten Morgen. Die amerikanische Netzbürgerrechtsorganisation EFF (Electronic Frontier Foundation) hat nun scharfe Kritik an dieser Irreführung geübt.

Aus Sicherheitsgründen sollten Sie WLAN und Bluetooth bei Nichtgebrauch stets deaktivieren. Unter iOS11 lassen sich beide Dienste allerdings nur noch über das Einstellungsmenü komplett ausschalten.

Aktuelles

Live-Standort teilen

Neue WhatsApp-Funktion MEHR >>

Phishing-Angriff auf iOS-Nutzer

Achtung vor falschen Benachrichtigungen MEHR >>

Offenes Tor für Hacker

WLAN-Sicherheitsstandard WPA2 angreifbar MEHR >>

Suche vorübergehend
deaktiviert!