Handy & Co.

SMS

Handy & Co.

SMS

SMS hält tapfer mit WhatsApp und Co. mit

Laut BITKOM ist in den letzten Jahren, trotz Programmen und Apps wie WhatsApp und anderen Messengern, die Nutzung und Verwendung von SMS gestiegen.

„2012 wurden in Deutschland über 59 Milliarden SMS versendet, ein Plus von fast 8 Prozent gegenüber dem Vorjahr. 2013 werden nach BITKOM-Berechnungen voraussichtlich 63 Milliarden SMS versendet.“[1] Seit dem Start der „short message service“ vor knapp 20 Jahren haben die Menschen diese Form der Kommunikation immer häufiger verwendet. Noch 1999 wurden von den Deutschen nur 44 SMS pro Jahr verschickt, was sich in kürzester Zeit vervielfacht hat.[1] 

Doch warum schreiben Handy- und Smartphone-Nutzer noch so viele SMS, wenn sie doch eigentlich ihre neuartigen Messenger nutzen können? Die Antwort ist denkbar einfach. Aufgrund der heutigen Handy-Verträge mit Flatrates nicht nur im Bereich Telefonieren und Surfen, sondern eben auch SMS. Denn wenn etwas umsonst ist, wird es auch genutzt. Deswegen ist es auch nicht verwunderlich, dass mit einer immer höheren Verwendung dieser Kommunikation gerechnet werden kann. Aber es ist auch zu vermuten, dass an einem gewissen Punkt die Werte stagnieren werden.

[1] http://www.bitkom.org/de/presse/8477_77048.aspx

Aktuelles

Reaktion auf Fake-Accounts

Facebook löscht tausende Nutzerkonten MEHR >>

Update für aktuelle Smartphones

Google veröffentlicht Android O MEHR >>

Zusatzangebot für Amazon-Prime-Kunden

Bundesliga live für zusätzlich 4,99 Euro im Monat MEHR >>

Suche vorübergehend
deaktiviert!
Zum Jugendportal